Der Name setzt sich aus „Elea“ für Olive und „Andros“ für Mann zusammen. In der griechischen Mythologie war Eleandros ein Prinz, der sich nachts heimlich mit der Königin traf. Die Königin hatte für ihren Liebsten immer eine Öllampe brennen, damit er den schmalen Pfad zu ihr sicher überqueren konnte. Einmal vergaß die Königin die Öllampe anzuzünden, doch Eleandros machte sich trotzdem auf den Weg zu ihr und verunglückte tödlich. Die Königin konnte dies nicht verkraften und folgte ihm in den Tod.