Olivenöle werden auf ihre Fruchtigkeit, Bitterkeit, Schärfe, Aromatik, Harmonie oder Dauerhaftigkeit hin überprüft. Sprich, ob Geschmack und Geruch einwandfrei sind. In der chemischen Analyse wird das Olivenöl auf seinen Gehalt an freien Fettsäuren, Peroxidzahl, Wachsgehalt oder Absorptionswert untersucht. Olivenöle, die sowohl sensorisch als auch qualitativ überzeugen, zählen zur höchsten Güteklasse und werden im Handel als „natives Olivenöl extra“ deklariert.